Inkasso für Vermieter

Was tun bei offenen Forderungen?

Fachgebiete


Mahnverfahren


Kontakt

Rhein Inkasso und Forderungsmanagement GmbH
Fackelstr. 12-14
67655 Kaiserslautern

T (+49) 621 / 300 849 20
F (+49) 621 / 300 849 29

mail@rheininkasso.de

Kontaktformular


Mitgliedschaft

Inkasso für Vermieter

Sie als Vermieter wünschen sich einen dauerhaften Mieter, der pünktlich und zuverlässig die Miete bezahlt und ihre Immobilie umsichtig und verantwortungsvoll nutzt und nicht zweckentfremdet. Einen Mieter, der die Wohnung nach Beendigung des Mietverhältnisses in einem optimalen Zustand und ohne offene Forderungen hinterlässt.

Doch dieser Wunsch bleibt leider häufig nur ein Wunsch. Doch nicht nur Fehlverhalten seitens des Mieters kann zu Forderungen des Vermieters führen. Reagiert ein Mieter auf Veränderungen der Mietsache mit Mietkürzungen, so kann auch hier sehr schnell eine hohe Summe offener Forderungen im Raum stehen.

Es muss also nicht zum Schlimmsten kommen, wenn man exemplarisch an „Mietnomaden“ denkt. Hier bleibt der Mieter häufig nicht nur die Miete schuldig, sondern hinterlässt ihre Wohnung auch all zu oft in desolatem Zustand.

Auch die momentane gesamtwirtschaftliche Situation, gekennzeichnet durch Energiekrise und Inflation, verschärft die Gefahr offener Forderungen ihres Mietverhältnisses. Der hohe Kaufkraftverlust der Haushalte begünstigt die Gefahr von Mietrückständen. Auch wenn diese durch die Kaution abgesichert sind, belasten sie doch ihren Cash-Flow. Hinzu kommen die Gefahren der Energiekrise und der damit einhergehenden Betriebskostenerhöhungen. Diese müssen sie als Vermieter schließlich vorfinanzieren.

Für Vermieter von Gewerbe-Immobilien besteht darüber hinaus auch die Gefahr, dass ihr Mieter in wirtschaftliche Schieflage gerät. Dies kann auch gänzlich unverschuldet, beispielsweise durch den „Insolvenz-Domino-Effekt“ verursacht, passieren.

Forderungen aus Mietverhältnissen können also leider auf vielfältigste Art und Weise entstehen.

An dieser Stelle des Forderungsmanagements müssten Sie nun Zeit und Aufwand investieren, um Ihre Forderung gegebenenfalls auch gerichtlich zu realisieren.

Wir entlasten Sie hierbei gerne und kümmern uns um die Realisierung Ihrer Forderung.

Kein Aufwand für Sie!

Ihren Aufwand verauslagen wir, ob im vorgerichtlichen, gerichtlichen oder im Zwangsvollstreckungsverfahren und stunden Ihnen die Rückzahlung bis zur Zahlung Ihres Mieters.

Dadurch tragen wir das volle Kostenausfallrisiko für Sie und arbeiten auf den Erfolg hin.

Eine kleine Erfolgsprämie für uns ist unsere Motivation für diese Risikoübernahme.

Lassen Sie uns professionell und zielführend helfen. Wir prüfen Ihre Forderung rechtlich und individuell sowie die Bonität Ihres Mieters im Einzelfall, denn Inkasso ist Rechtsdienstleistung.

Wir realisieren Ihre offenen Forderungen, sofern rechtlich und tatsächlich möglich.

Wir führen hierzu für Sie das Mahnverfahren außergerichtlich und gerichtlich durch sowie die Zwangsvollstreckung, ganz individuell auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmt.

Im streitigen Verfahren vor Gericht arbeiten wir hierzu seit Jahren sehr erfolgreich mit einer Rechtsanwaltskanzlei unseres Vertrauens zusammen.

Unsere geschulten und erfahrenen Mitarbeiter klären etwaige Informations- und Zahlungsstockungen im direkten Kontakt mit Ihrem Mieter.

Wir stehen Ihnen für Fragen jederzeit unter der Mail-Adresse mail@rheininkasso.de zur Verfügung:

  • Schildern Sie uns kurz Ihr Anliegen
  • hinterlassen Sie eine Telefonnummer oder eine Mail-Adresse

Wir kommen rasch auf Sie zu, gerne telefonisch oder per Mail.

Wir freuen uns auf ihre Nachricht.